zurück zur Übersicht
 

 

Die EBU digitalisieren weiter

30.11.2023

Etwa 80.000 Gebührenbescheide versenden die Entsorgungs-Betriebe der Stadt Ulm (EBU) zum Jahreswechsel an ihre Kunden. Die Gebühren müssen jährlich neu kalkuliert werden. Beim Postversand fallen Kosten in fünfstelliger Höhe an. Deshalb bieten wir jetzt an, den Gebührenbescheid künftig digital zu erhalten.

Unser Serviceportal www.myEBU.de bietet schon länger die Möglichkeit, Abfallgebühren-Bescheide digital einzusehen und herunterzuladen. Nun kann man sich auch per Mail über den Eingang des Bescheids informieren lassen. Die finanzielle Ersparnis kommt über die Gebühren letztlich Ihnen als Kundinnen und Kunden zugute. Selbstverständlich entspricht das Portal den aktuellen Datenschutz-Bestimmungen.

Zur Einrichtung des digitalen Gebührenbescheids melden Sie sich bitte wie gewohnt in myEBU an und navigieren Sie zu "Mein Konto" > "Einstellungen" > "Bescheidzustellung". Dort können Sie einstellen, ob Sie den Bescheid weiterhin herkömmlich erhaltenden oder künftig den digitalen Service nutzen wollen. Dann erhalten Sie eine E-Mail, sobald ein neuer Bescheid digital verfügbar ist. Ein Vorteil des digitalen Bescheids ist auch, dass dieser direkt aufs Handy geladen werden kann und so z.B. bei Besuchen der Recyclinghöfe immer griffbereit ist.

Sollten Sie myEBU noch nicht kennen, laden wir Sie ein, es auszuprobieren! Zur erstmaligen Anmeldung ist der aktuelle Gebührenbescheid erforderlich. Neben den Bescheiden können Sie auch Ihre individuellen Abfalldaten (wie erfolgte Leerungen, Anlieferungen, Behälterkosten etc.) abfrahen oder neue Behälter, Sperrmüllabfuhren u.v.m. direkt beauftragen. Außerdem informiert unsere App "MyMüll" über Abfuhrtermine, Öffnungszeiten und aktuelle Änderungen.

www.myebu.de | www.mymuell.de

myEBU