WAS SIND UNSERE AUFGABEN?

 

Was wir für Sie tun...

Ulm ist eine moderne, facettenreiche Stadt und Anziehungspunkt für tausende Touristen aus aller Welt. Zahlreiche Veranstaltungen und Feste stellen hierbei umfangreiche Anforderungen an die Stadtreinigung. Für das Ziel, das Stadtbild zu jeder Jahreszeit für Bewohner wie Besucher ansehnlich und sauber zu halten, zeigt die Ulmer Stadtreinigung volle Leistung ... das ganze Jahr über – Montag bis Sonntag – Tag und Nacht.

Dabei ist Effizienz ebenso geboten wie aktiver Umweltschutz und die verlässliche Einhaltung der geltenden Gesetze.

Die Stadtreinigung reinigt, räumt und streut die öffentlichen Straßen, Gehwege, Grünflächen und Plätze und sorgt so für ein sauberes, attraktives Stadtbild.

Papierkörbe
Stadtreinigung - Caretta

Für die Reinigung der öffentlichen Flächen sind 3 Großkehrmaschinen und 5 Kleinkehrmaschinen im Einsatz. Sie reinigen ca. 520 km Straßen, ca. 120 km Geh- und Radwege, Plätze und Fußgängerzonen. Die Kehrmaschinen nehmen hierbei jährlich rund 1.700 Tonnen Straßenkehricht auf.

Die maschinelle Reinigung wird durch Handarbeit mit dem Besen ergänzt (z.B. zwischen parkenden Autos). Hier sind die Einsatzkräfte mit dem Handwagen (seit 2015 auch mit einem elektrobetriebenen Lastenfahrrad) unterwegs.
Die rund 1.200 öffentlichen Papierkörbe werden durchschnittlich 3 bis 4 Mal in der Woche geleert – immerhin 230.000 Leerungen pro Jahr. Dabei fallen ca. 675 Tonnen Abfälle an.

Zudem wurden seit 2008 insgesamt 85 Hundekotstationen aufgestellt, an denen jährlich ca. 800.000 Hundekottüten ausgegeben werden.

Die Stadtreinigung erfüllt noch weitere Dienste auf öffentlichen Flächen:

  • Beseitigung von wilden Müllablagerungen von denen Gefahr für Mensch und Umwelt ausgeht
  • Beseitigung toter Tiere
  • Reinigung nach Ölunfällen, Unwettern und ähnlichem

Diese Dienste werden, soweit möglich, dem Verursacher berechnet.

 

Schauen Sie sich in nebenstehendem Beitrag unsere Arbeit an Schwörmontag an.