zurück zur Übersicht
 

 

60 Jahre Klärwerk Steinhäule – Feiern Sie mit!

18.09.2017

60 Jahre Inbetriebnahme der Kläranlage feiert der Zweckverband Klärwerk Steinhäule mit einem Tag der offenen Tür mit den Bürgerinnen und Bürgern aus Ulm, Neu-Ulm und der Umgebung.

Wann und wo? Am Samstag, den 23. September von 13.00 bis 18.00 Uhr auf dem Betriebsgelände in Neu-Ulm, Reinzstraße 1. Um 14.00 findet die Begrüßung durch den Verbandsvorsitzenden Gunter Czisch und den Oberbürgermeister Gerold Noerenberg statt.

Die Kläranlage Steinhäule ist eine der modernsten Kläranlagen in Europa. Beim Besuch können bei Fachführungen die verschiedenen Reinigungsstufen des Abwassers kennen gelernt werden. Daneben sind Speisen und Getränke, Klärwerksrundfahrten, Kanalfahrzeuge im Einsatz, Bau einer Modell-Kläranlage für Kinder, Vorstellung der Ausbildung im Klärwerk, Greifvogelausstellung, Hüpfburg und Musik mit der Feuerwehrkapelle Pfuhl geboten.

1957 wurde die Kläranlage für die Städte Ulm und Neu-Ulm als mechanische Sammelkläranlage in Betrieb genommen. 1984 wurde der Zweckverband Klärwerk Steinhäule gegründet, in dem jetzt das Abwasser von neun weiteren Städten und Gemeinden gereinigt wird. Seit der Inbetriebnahme hat sich die Kläranlage modernisiert und vergrößert. Zur mechanischen Reinigung kamen 1973 die biologische Reinigung und eine Anlage zur Entwässerung und Verbrennung von Klärschlamm hinzu. Die ständige Weiterentwicklung der Schlammbehandlung führte zum Ausbau der Klärschlammverbrennung mit zwei modernen, mit thermischer Trocknung ausgerüsteten Ofenlinien, die in den Jahren 1995/1996 mit weiteren Rauchgasreinigungen ausgestattet wurden. Neu ist die adsorptive Reinigungsstufe mit der insbesondere die als sehr problematisch eingeschätzten Arzneimittelrückstände, Röntgenkontrastmittel und Hormone aus dem Abwasser entfernt werden.

Klärwerk