GELBER SACK

Was wollen Sie Entsorgen?

Abfallart eingeben und erfahren, wo entsorgt werden kann

 
 

In den Gelben Sack gehören Verkaufsverpackungen. Diese Verpackungen werden einer Wiederverwertung zugeführt. Die Verpackungen müssen hierzu ohne Inhaltsreste sein. Ein Spülen der Verpackungen ist nicht notwendig.


Die Verteilung und Abfuhr der Gelben Säcke ist rein privatwirtschaftlich organisiert. Zur Zeit haben die Dualen Systeme damit die Firma Remondis      Süd GmbH beauftragt.

Diese verteilt zum Jahreswechsel den Grundbedarf an Gelben Säcken an alle Haushalte. Eine Rolle Gelbe Säcke erhalten Sie auch bei den EBU, im ServiceCenter Neue Mitte, in den den Dienstleistungszentren, den Ortsverwaltungen und den Recyclinghöfen. Bei Reklamationen oder einem größeren Bedarf an Gelben Säcken (Betriebe) wenden Sie sich an die kostenlose Service-Nummer 0800/1223255.

 
Was gehört in den Gelben Sack?
  • Aluminiumdosen und -folien
  • Farbeimer (leer)
  • Flaschen (Kunststoff)
  • Folien (Kunststoff)
  • Joghurtbecher
  • Kaffeeverpackungen
  • Kronkorken
  • Milchproduktebecher
  • Milchtüten
  • Plastiktüten
  • Safttüten
  • Styropor
  • Tetrapack
  • Tuben
  • Verbundverpackungen
  • Weißblechdosen
Was gehört nicht in den Gelben Sack?
  • Glas
  • Papp- und Papierverpackungen
  • Restmüll
  • Windeln
  • Zigarettenschachteln
 
Gelber Sack

Tipp: Papp- und Papierverpackungen gehören in die Blaue Tonne, in den Vereinscontainer für Altpapier oder auf den Recyclinghof!